Home
Aktuelles
Therapien
Kontakt
Lageplan
Kurse

Hei├čluft

 

Mit Heissluft ist eine Bestrahlung mit Infrarotlicht gemeint. Es enth├Ąlt einen etwa 95% igen Infrarot A-Anteil und 5% sichtbares Licht. Der Begriff Heissluft ist etwas irref├╝hrend, da der W├Ąrmetransport nicht ├╝ber die Luft erfolgt, sondern die W├Ąrme erst nach Eintreffen der Strahlung im Gewebe entsteht. Die Infrarotstrahlung dringt bis in die Subcutis (Unterhaut) und das supapill├Ąre Gef├Ą├čnetz (s. Abb.) vor.

Der Vorteil gegen├╝ber eines W├Ąrmetransportes ├╝ber die Luft ist, da├č die W├Ąrme hier direkt auf die Blutgef├Ą├če wirken kann und schneller ├╝ber den Blutweg verteilt wird. Die Mehrdurchblutung tritt schon nach kurzer Zeit auf und h├Ąlt bis zu einer Stunde an. Dadurch wird der Abtransport von Stoffwechselschlacken beg├╝nstigt. Auch die Versorgung mit Sauerstoff und Abwehrk├Ârpern wird verbessert. Chronische Entz├╝ndungsprozesse k├Ânnen so positiv beeinflu├čt werden. Die W├Ąrme verursacht au├čerdem eine reflektorische Entspannung der Muskulatur und Schmerzlinderung. Dies ist eine gute Vorbereitung f├╝r auf eine Massage, da die Muskulatur dehnbarer und mehr Druck toleriert ohne mit Gegenspannung zu reagieren.

Dauer der Anwendung:15 Min.

[Home] [Aktuelles] [Therapien] [Kontakt] [Lageplan] [Kurse]

zur├╝ck